RUN.derWhat???

RUN.derland Events – ähm RUN.derWhat???

Oder, wie man auf so einen Namen kommt!

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste Veranstaltung, die ich während meinem Studium mit organisieren durfte. DAS FEST in Karlsruhe! Für alle, die noch nie davon gehört haben: Es ist sowas wie das Donauinsel Fest hier in Wien nur ein bisschen kleiner.

Monate vorher arbeitete man bereits nur auf diese drei Tage hin. Je nähr der Termin kam desto aufgeregter wurde man. Hat man an alles gedacht? Wird das Wetter mitspielen? Sagt ein Künstler doch wieder kurzfristig ab? Und die Frage aller Fragen: Wird es den Besuchern gefallen?

Zwei Wochen vorher war mit letzten Vorbereitungen und Aufbau an Schlaf nicht mehr zu denken. Doch kein einziges Mal fragte ich mich, was ich da eigentlich machte, ob es den ganzen Stress überhaupt Wert war. Denn spätestens als die Festivalteilnehmer auf die Wiesen strömten und ich in die erwartungsvollen, strahlenden Gesichter schauen konnte, wusste ich: Genau das will ich später mal machen! Zu dem Zeitpunkt hätte ich mir jedoch niemals träumen lassen, dass ich mal meine eigene Eventagentur besitzen werde.

10 Jahre später sitze ich also am Schreibtisch, grüble über mein Logo und vor allem meinen Firmennamen. Wie soll ich nur in einem Namen das widerspiegeln, was ich weitergeben möchte? Die Hilfe kam vom Freund meiner Schwester.

RUN.derland – Wonderland – Wunderland

Wenn ich an ein Wunderland denke, kommen mir sofort so Begriffe wie:

traumhaft, mystisch, mitreißend, in Erinnerung bleibend, strahlende Augen, Glitzer, fantastisch, nicht von dieser Welt.

Und genau so stelle ich mir die Veranstaltungen vor, die ich selber organisieren oder wo ich mit helfen darf. Alle Beteiligten sollen das Knistern in der Luft spüren und merken, dass sie genau in diesem Moment Teil etwas ganz besonderem sind. Es sollen Träume und Wünsche erfüllt werden, sei es bei Laufveranstaltungen das Erreichen einer bestimmten Persönlichen Bestleistung, bei Konzerten das Erleben der Lieblings Band oder bei einer Ausstellung das Berührt werden durch ein Bid eines Lieblings Künstlers.

All das spiegelt sich für mich in diesem einen Begriff RUN.derland wieder.

Vielleicht heißt es ja jetzt auch für dich nicht mehr RUN.derWhat??? sondern ganz einfach RUN.derland Events!

 

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .